Konzert für Frieden und Hoffnung / Концерт в ім’я миру та надії

Die Hoffnung auf baldigen Frieden in der Ukraine verbindet uns alle. Dieser Hoffnung soll das gemeinsam von der Semperoper und der Frauenkirche initiierte Benefizkonzert Ausdruck verleihen, zu dem sich zahlreiche Künstlerinnen und Künstler zusammengefunden haben. Das Konzert richtet sich an alle, die sich solidarisch mit den Menschen in der Ukraine fühlen; vor allem aber auch an geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer und die zahlreichen Helfenden. So verbindet sich mit der Hoffnung auf Frieden auch das Willkommen an die Neuankömmlinge, sowie ein Dankeschön für all jene, die helfen. Auf dem Programm stehen u.a. Johann Christoph Bachs Lamento »Wie bist du denn, o Gott, in Zorn auf mich entbrannt«, das Streichquintett G-Dur op. 111 von Johannes Brahms und Werke ukrainischer Komponisten wie Semen Hulak-Artemowskyi, Hryhorij Altschewskyj und Myroslaw Skoryk.

Die Veranstaltung findet in deutscher und ukrainischer Sprache statt.

Spenden werden für pädagogische Programme für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine eingesetzt.

Нас усіх об’єднує надія на швидкий мир в Україні. Висловити цю надію покликаний концерт-бенефіс, ідею якого подали Саксонська державна опера Дрездена та Фрауенкірхе. У концерті візьме участь ціла низка митців: вони звертаються до всіх, хто солідарний з народом України, але насамперед до українських біженців та тих, хто надає допомогу. Так надія на мир поєднується з привітанням біженців, які прибули в країну, і вдячністю всім волонтерам. У програмі: ламентація Йоганна Крістофа Баха (Gott, in Zorn auf mich entbrannt), струнний квінтет соль мажор op. 111 Йоганнеса Брамса i твори українських композиторів, зокрема Семена Гулак-Артемовського, Григорія Алчевського та Мирослава Скорика.

Захід відбудеться німецькою та українською мовами.

Пожертви йдуть на педагогічні програми для дітей та молоді – біженців з України.

https://www.semperoper.de/spielplan/stuecke/stid/benefizkonzert-frauenkirche/62229.html#a_30042

Ukrainisch für Einsteiger

Volkshochschule bietet Ukrainisch für Einsteiger und Speiseplan von morgen an. In ihrem reichhaltigen Programm will die Volkshochschule Dresden gleich mehrere Antworten finden und lädt einerseits am 11. Mai die Starköchin Sarah Wiener zu einem Vortrag ein. Andererseits können Engagierte in einem Einsteigerkurs zwischen 13. und 20. Mai die ersten Redewendungen in Ukrainisch lernen. Weitere Informationen zu Kursen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es von montags bis mittwochs jeweils 9 Uhr bis 12 Uhr sowie donnerstags 15 Uhr bis 18 Uhr telefonisch unter 0351 254400 sowie über die Webseite.

Programm, Anmeldungen sowie weitere Infos: www.vhs-dresden.de

Krankenkasse

Ukrainische Geflüchtete haben ab dem 01.06.2022 grundsätzlich einen Anspruch auf Arbeitslosengeld II. Hierfür ist eine Antragstellung notwendig, die möglichst frühzeitig erfolgen sollte.

Nach der Registrierung/Anmeldung muss eine Krankenkasse gefunden und Versicherungsschutz beantragt werden. Das Jobcenter zahlt die monatlichen Beiträge an Ihre Krankenkasse. Dadurch haben Sie Anspruch auf medizinische Versorgung, für die die Krankenkasse die Kosten trägt. Unter anderem bei der AOK Plus und der Barmer stehen die entsprechenden Dokumente hierfür in ukrainischer Sprache zur Verfügung.

Bei der Barmer kann man jetzt schon den Antrag stellen – bei der AOK erst nach Meldung vom Jobcenter und dann rückwirkend.

Ansprechpartner bei der Barmer:

Zhanna Dovhan (spricht ukrainisch)
0170 3448989
zhanna.dovhan@barmer.de

Antrag auf Mitgliedschaft bei der AOK